WANDERN FÜR ALLE  – Zur hohen Warte von Würm

1/11

Diese Tour ist für alle offen, die Lust auf eine tolle Wanderung aber keine expliziten Datingambitionen haben. Für Singles und Nicht-Singles. Neue Leute kennen lernen, die Natur genießen, die Region erkunden...

Würmtal

Die ersten Kilometer laufen wir entspannt in Begleitung des rauschenden Wassers der Würm entlang und können dabei die schöne Natur dieses Naturschutzgebietes genießen. Nach ca. 3 km biegen wir vom Flussufer ab und fangen einen milden Anstieg durch den Wald an. Mit einem kleinen Abstecher von unserer Route können wir uns in der Nähe vom Ortsteil Hohenwart eine im Wald gut versteckte Besonderheit anschauen – die Wildmauer. Diese Mauer entstand vermutlich im 18. Jahrhundert, grenzte die Feldlage vom Wald ab und diente dazu, Äcker und Wiesen vor Wildschäden zu schützen (das Jagen war in dieser Zeit ausschließlich dem Adel vorbehalten).    

Hohe Warte

Wir touchieren Hohenwart am Waldrand und von hier, wie der Ortsname schon vermuten lässt, dauert es nicht mehr lange zu dem Highlight unserer heutigen Tour. Die Hohe Warte ist ein Aussichtsturm auf einem Höhenrücken zwischen Nagold und Würm. Durch den Sturm Lothar entstand hier Ende 1999 eine fast 2 qkm große Fläche, auf der durch Windbruch nahezu sämtliche Bäume umgeknickt wurden. Auf diesem Gipfelplateau wurde im Jahr 2002 die imposante Hohe Warte gebaut. Mit seiner Gesamthöhe von 40 Metern war er bis Juni 2021 der höchste Turm seiner Bauart im Nordschwarzwald. Die Schwindelfreien können die 192 Stufen und damit die Höhe von 537 m ü. NN. hinaufsteigen, um dafür mit einer grandiosen 360-Grad-Panoramaaussicht unter anderem auf den Kraichgau und den Nordschwarzwald belohnt zu werden. Diese Aussicht in luftiger Höhe lohnt den Aufstieg allemal, die Anzahl der Stufen sollte man aber auch nicht unterschätzen. Nach der Hohen Warte geht es dann größtenteils über Waldwege zurück nach Würm. 

24,50

28.11.2021 | 10:00-15:30
 
Streckenlänge:
Schwierigkeitsgrad:
Teilnehmeranzahl:
ca. 14 km
2 (mittel)
max. 20 Personen
 
Anreise ÖPNV:
Bushaltestelle Würm Post

Bus 4 oder 666 von Pforzheim

Treffpunkt:

Vor dem Restaurant Asian King neben der Bushaltestelle Würmtalstraße 101, 75181 Pforzheim

Kostenlose Parkmöglichkeit gegeben.

Besonderheiten:

Festes Schuhwerk, ausreichend Getränke, kleines Vesper

Einkehr:

Verpflegung mitbringen

Foto_Lucie.JPG

Wanderführer

Lucie Sulicova