Mummelsee – Hornisgrinde

Altersklasse: 25-45*
Tageswanderung
1/12

Mummelsee

Der Mummelsee ist ein Karsee, der auf 1028 Meter Höhe gelegen ist. Er zählt zu den meistbesuchten Seen in Baden-Württemberg, da er direkt an der Schwarzwaldhochstraße liegt. Sein Name geht auf die weiße Seerose zurück, die im Volksmund „Mummeln“ genannt werden und die früher zahlreich im See zu finden war. Auch die Sage von den als Mümmeln bezeichneten Seejungfrauen spielt wohl bei der Herleitung des Namens eine Rolle und inspirierte Eduard Mörike zu seinem Gedicht „Die Geister am Mummelsee“.

Hornisgrinde

Die Hornisgrinde ist mit 1163 Metern der höchste Berg des Nordschwarzwaldes. Der 1910 fertig gestellte Hornisgrindeturm ist erst seit 2005 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich, denn das Gebiet rund um den Turm  war über 60 Jahre lang militärisches Sperrgebiet. Heute bietet die Aussichtsplattform herrliche Ausblicke über die Rheinebene, den Pfälzerwald, die Vogesen und sogar die Alpen.

Grindenpfad

Der Grindenpfad ist ein etwa 3km langer Naturlehrpfad, der die Besucher auf 12 Schautafeln über die Entstehung, sowie Flora und Fauna der einzigartigen Hochmoorlandschaft auf der Hornisgrinde informiert.

19,00* - 21,00 €

*Frühbucherrabatt

02.02.2020 | 10:30-16:00
 
Streckenlänge:
Schwierigkeitsgrad:
Altersklasse:
Teilnehmeranzahl:
Wanderführer:
Anreise ÖPNV:
ca. 14 km
3 (anspruchsvoll)
25-45*
max. 30 Personen
S. Dannecker
Von Baden-Baden aus mit der Buslinie 245
Einkehr:
Hotel Mummelsee oder Hotel Auerhahn
Festes Schuhwerk, ausreichend Getränke, Vesper, evtl. Wanderstöcke
Besonderheiten:
Treffpunkt:
Vor dem Eingang des Berghotels Mummelsee, Schwarzwaldhochstraße 11, 77889 Seebach

Wanderführer

Sabine Dannecker

Alter Postweg 5

76149 Karlsruhe

© 2018 | draußen daten

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,

*) Die Altersangaben sind nur grobe Richtwerte. Selbstverständlich könnt ihr auch bei den Touren teilnehmen, wenn ihr älter oder jünger als angegeben seid.